Anleitung zum Quilt: "Hommage an Hawaii"

©Quilt-Glueck

Nähen Sie erst alle Blöcke nach Vorlage. Bei der Stoffauswahl können sie frei entscheiden.

Nutzen Sie entweder die hier aufgeführte Anleitung nach der Freezer Paper (Totally Stable) Methode oder verwenden Sie die Hawaiianische Heftmethode.- siehe Arbeitsmethoden.

Beim Zuschneiden von Hintergrund, schmalem Innenstreifen und Randstreifen immer Nahtzugaben zugeben.

Sie benötigen ein quadratisches Stück Stoff und ein Stück Papier oder ein Stückchen Stickvlies, welches etwa 1/8 der Quadratgröße hat, also ein Dreieck ist.

Falten sie den Stoff über die Mitte und über die Diagonale so, dass es dann ein solches Dreieck ist.

Zeichnen Sie auf das Stickvlies ihr Motiv auf und stecken sie es auf das gefaltete Stoffdreieck fest, beachten sie dabei die richtige Lage, dass dann später nicht die geschlossenen Seiten zerschnitten werden, sie müssen sich dann auffalten lassen.

Zerschneiden Sie mit einer guten Schere gleichzeitig Vlies(Papier) und Stoff.

Sie benötigen dann den passenden Hintergrundstoff, wählen Sie einen Kontrastfarbenen. Stecken Sie ihr ausgeschnittenes Motiv ein wenig fest.

Nun heften Sie das Motiv rundherum auf dem Hintergrund, mit einem Abstand in Nahtzugabenbreite (ca. 0,5 cm), fest. Dann können Sie beginnen zu applizieren.

Lösen Sie dafür Stück für Stück den Heftfaden und schlagen die NZG um und applizieren Sie mit engem, feinem Überwendlingstich.  Stechen Sie von hinten ein, oder in dem Nahtzugabenumschlag, damit der Knoten entweder auf der Rückseite oder innen, also nicht sichtbar ist.

  • Tipp:  Farblich passendes Applikationsgarn verwenden, höchstens einen Ton dunkler, nie heller, es ist ausserdem  feiner und verschwindet fast im Stoff.
  • Applikationsnadeln verwenden, sie hinterlassen keine Einstichlöcher, sind recht spitz(scharf), erleichtern das Nähen und meistern jede Stoffqualität.
  • Rundungen etwas einschneiden, nicht zu weit, dann fällt es leichter, ohne sich zu verziehen oder Falten zu bilden, die NZG nach hinten umzuklappen.
  • Spitze Spitzen etwas abschneiden, damit an der Spitze beim einklappen der NZG kein Wulst entsteht.

Nachdem alle Blöcke einzeln fertig sind, nähen Sie diese nacheinander zusammen - siehe Layout.

Das genaue Arrangement, sowie die Farbkombination bleibt natürlich Ihnen überlassen. Nach Fertigstellung und Maßkontrolle und evtl Begradigung des Hawaiitops nähen Sie rundherum, erst oben und unten, dann die beiden seitlichen, Streifen in Kontrastfarbe an, ich wähle hier 3 cm breit,  plus 0,5 cm NZG.

Schneiden Sie dann die Randstreifen in der gewünschten Breite zu, ich wähle hier 12 cm breit plus 0,5 cm NZG,  und nähen Sie erst den oberen, dann den unteren Streifen an, danach die beiden seitlichen Randstreifen. Nun ist Ihr Top fertig. Schneiden Sie das Vlies und die Rückseite etwas grösser als das Top zu und legen sie alle drei Lagen aufeinander.

Entweder verwenden Sie Klebespray oder heften sie im Abstand von 10 cm senkrecht und horizontal, sowie jeweils einmal in der Diagonalen, um später ein Verziehen durch das Quilten zu verhindern. Das Besondere hier ist das Quilting. Legen Sie ein besonderes Augenmerk darauf.  Das Schattenquilten verleiht dem hawaiianischen Quilt eine ganz besondere Eleganz und Ausdrucksweise. Der Abstand zwischen den Quiltlinien möglichst gering , ca. 0,5 - 0,7 cm,  halten, nicht mehr wie 1 cm. Keine Linie darf sich überkreuzen. Sie sollen harmonisch einander folgen.

Nach dem Quilten wird der Quilt mit einem Schrägstreifen in passender Farbe eingefasst.

Nähen Sie diesen auf der Oberseite gut füsschenbreit an. Dann schlagen sie ihn zurück und nähen mit der Hand den Schrägstreifen auf der Rückseite mit Überwendlingstich fest. Nun müssen Sie Ihren "Hommage an Hawaii Quilt" nur noch mit einem Tunnel oder Schlaufen zum Aufhängen versehen.

 

Molkokai

Kaneohe

Haleakala

Lihue

Hoolehua

Lahaina

Waimea

lanai

hana

Ohau

MaunaKea

Wahiawa

Layout

Quilting

Vorlagen

Anleitung

Logo75 -200